OHG und Marienhospital

17.05.2017

Religionskurs erkundet die Krankenseelsorge

....Nach der Begrüßung und einer kurzen Einführung zur St. Elisabeth Gruppe mit ihren einzelnen Häusern und Institutionen sowie der enormen Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten erfolgte über eine Karikatur der Einstieg in die eigentliche Thematik. Erläutert wurden zunächst die geschichtliche Entwicklung und der damit verbundene Wandel in der Seelsorge. Die drei Säulen der Seelsorge in der St. Elisabeth Gruppe wurden anschaulich vorgestellt. Es folgte ein reger Austausch über die unterschiedlichsten Fragen der interessierten Schülerinnen und Schüler zum Thema Seelsorge, der deren Vielseitigkeit und enorme Bedeutsamkeit erneut verdeutlichte und unterstrich. Einen runden Abschluss fand die Veranstaltung jeweils in der Besichtigung der Krankenhauskapelle.

Feierliche Vereinbarungsunterzeichnung in der OHG

Hervorragende Musikvorträge von Schülerinnen und Schülern begeisterten die Festgesellschaft

Das Otto-Hahn-Gymnasium und die Stiftung Marienhospital in Herne schließen eine KSW - Kooperationsvereinbarung Für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen bekommen Kenntnisse über wirtschaftliche und betriebliche Zusammenhänge sowie ausreichende Orientierung über berufliche Möglichkeiten und Anforderungen einen immer zentraleren Stellenwert. Daneben stehen die Forderungen der Wirtschaftsunternehmen nach hohen persönlichen und sozialen Kompetenzen. Kommunikations- und Teamfähigkeit, Lern- und Leistungsbereitschaft, Selbständigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein sind im hohen Maße gefordert. Den Schulen werden hier Aufgaben gestellt, die sie in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft kompetenter und praxisnäher lösen kann. Das Kooperationsnetz Schule Wirtschaft (KSW) Mittleres Ruhrgebiet ist eine Initiative der Bezirksregierung Arnsberg mit den Städten Bochum, Herne, Witten, Hattingen und starken Netzwerkpartnern wie der IHK im Mittleren Ruhrgebiet, den zuständigen Kreishandwerker-schaften und dem Arbeitgeberverband Ruhr/Westfalen. Seit dem Herbst 2006 fördert das Kooperationsnetz Schule Wirtschaft die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Unternehmen in Herne. Aktuell sind bereits 6 Herner Schulen und 8 Unternehmen aktiv miteinander verknüpft. Drei weitere Schulen und 4 Unternehmen befinden sich in der konkreten Vorbereitungsphase. Ziel sind auf Dauer angelegte Lernpartnerschaften zwischen Schulen und Betrieben, die ihrer systematischen Zusammenarbeit in Form von gemeinsam erarbeiteten Projekten mit einer schriftlichen Kooperationsvereinbarung einen verbindlichen Charakter geben wollen. Für das Otto-Hahn-Gymnasium ist die Stiftung Marienhospital Herne nach der GEA Air Treatment Services GmbH der zweite Kooperationspartner im Rahmen des KSW. Der vielseitige Vereinbarungsrahmen soll neben zahlreichen direkt in den Unterricht eingebundenen Projekten auch der Berufswahlorientierung der Schülerinnen und Schüler dienen, deren Stellenwert immer zentraler wird und auch ein besonderes Anliegen der IHK ist. Das Otto-Hahn-Gymnasium wurde als Berufswahl-Siegel Schule 2012 bereits zum 2. Mal ausgezeichnet. Nach einem Jahr mit gemeinsamen Aktivitäten – so sehen es die KSW – Vereinbarungen vor – wird zusammen überlegt, ob die Aktivitäten im folgenden Jahr unverändert durchgeführt oder modifiziert und optimiert werden sollen. Der Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft, die Berufswahl- und Arbeitsweltorientierung bietet, Öffnung von Schule und Unterricht bewirkt und Handlungsorientierung fördert, sehen beide Lernpartner erwartungsvoll entgegen.

Unsere Partner

Kontakt

Ihre Ansprechpartner
für die Städte:

> Bochum/Wattenscheid
> Herne
> Witten
> Hattingen