Theodor-Körner-Schule - Maschinenfabrik Köppern GmbH & Co. KG

CNC-Projekt 2017

.....Einmal wieder durften fünf Schülerinnen und Schüler der TKS an einem Projekt zum Schwerpunkt CNC Programmierung bei der Firma Köppern in Hattingen teilnehmen. Wie viele wissen, ist die Firma Köppern der Kooperationspartner der TKS. Diese Kooperation beinhaltet einen Ausflug in die Fertigungshallen in Hattingen in der fünften Klasse im Rahmen des Erdkundeunterrichtes, eben dieses Projekt in der neunten Klasse und eine Diskussionsrunde mit einem Mitglied der Geschäftsführung im Kurs „Sozialwissenschaften“ in der Q1. Unsere Aufgabe war es, zum Ende des Projekts ein fertiges Werkstück im Maßstab 1:10 und das Programm dazu fertiggestellt zu haben. Wir entschieden uns dazu, ein Kopfstück für ein Modell zu fertigen, welches auf Messen ausgestellt und als Geschenk verschenkt wird. Als Ausgangsmaterial benutzten wir ein Rohteil, aus welchem das Fertigteil, mit Hilfe des handprogrammierten Programm gefräst und gebohrt. Als das Programm von uns fertiggestellt wurde, luden wir den Informatik-Kurs von Frau Pisarevcher in den Betrieb ein und präsentierten unseren Mitschülerinnen und Mitschülern unsere Ergebnisse. Alle waren am Ende des Besuches begeistert und hatten ein gutes Bild von unserem Projekt bekommen.

Schülerinnen und Schüler des CNC-Projektes 2017

 


Zehn Jahre Kooperation

Herr Torkler, Herr Struck, Herr Arens, Herr Schäfer, Herr Dr. Heupel, Herr Aschoff

2012 besteht die Partnerschaft zwischen der Maschinenfabrik Köppern GmbH & Co. KG Hattingen und der Theodor-Körner-Schule in Bochum zehn Jahre. Aus diesem Anlass übergab Herr Dr. Heupel, einer der Leiter des KSW-Büros in Bochum, dem Geschäftsführer Herrn Christopher Schäfer, und Schulleiter Bernhard Arens die KSW-Plaketten.

Die Partnerschaft kann als beispielhaft für die Zusammenarbeit im Rahmen des Kooperationsnetzes Schule Wirtschaft gelten, die eine systematische und nachhaltige Partnerschaft zwischen Schulen und Unternehmen anstrebt. Die Geschichte dieser Zusammenarbeit legt die Erfolgsfaktoren dieser Arbeit offen: Die Bereitschaft aufeinander zuzugehen und eine Partnerschaft allmählich zu entwickeln, ohne den Partner zu überfordern, die regelmäßige Überprüfung der geleisteten Arbeit und die Fähigkeit, auf besondere Situationen flexibel zu reagieren.

Nicht zuletzt verdankt sich der Erfolg auch dem Engagement von Herrn Struck (Maschinenfabrik Köppern) und von Herrn Aschoff (TKS), die als KSW-Koordinatoren die praktische Umsetzung der vereinbarten Projekte durchführten oder veranlassten. Als stellvertretender Schulleiter begleitet Herr Torkler von Anfang an diese Partnerschaft und räumt die organisatorischen Wege frei.

Der Projektkatalog umfasst eine breite thematische Vielfalt aus dem künstlerischen, dem sozialwissenschaftlichen und dem naturwissenschaftlichen Bereich, ohne die Zusammenarbeit quantitativ zu überfrachten.

 Die Zusammenarbeit ist fest im Organisationsleben der beiden Partner verankert, so dass deren Fortsetzung auch nach den Wechseln in Schul- und Geschäftsleitung selbstverständlich war.


Theodor-Körner-Schule - Maschinenfabrik Köppern GmbH & Co. KG

Nicht nur Naturwissenschaft und Technik: auch der kreative Bereich macht Partnerschaft lebendig.

Im Kunstunterricht der Theodor-Körner-Schule wurden die Werke erstellt. Im Rahmen einer kleinen Feier - begleitet durch eine Instrumentalgruppe der Schule - wurden die Bilder nun dem Kooperationspartner, der Maschinenfabrik Köppern, übergeben.

Partnerschaft

Partnerschaft
Die Kunstlehrerin Frau Neuruhr erläuterte den Bezug der einzelnen Werke zur Maschinenfabrik.
Partnerschaft
Geschäftsführer Herr Plagemann, Schulleiter Herr Arens, sein Stellvertreter Herr Torkler und der KSW-Koordinator der Schule Herr Aschoff (von links nach rechts) waren aufmerksame Zuhörer.
Partnerschaft
Zum Schluss gab es als Dankeschön eine Spende für den Förderverein der Theodor-Körner-Schule.

Unsere Partner

Kontakt

Ihre Ansprechpartner
für die Städte:

> Bochum/Wattenscheid
> Herne
> Witten
> Hattingen